So versenden Sie Ihre Waren richtig

by Nadja on March 12, 2012

Sie haben vor ein kleines Geschenk wegschicken oder eine Containerladung? Als Folge stellt sich nun die berechtigte Frage welchen Dienst nützen Sie bevorzugt. Ein Transportunternehmen, einen Dienst für Pakete oder einen selbständigen Kraftfahrer? Evtl. soll die Gitterbox sogar mit dem Flieger oder dem Dampfer verschickt werden?

Nun was ist für Sie die günstigste Versendungsart? In erster Linie kommt es auf die Dringlichkeit der Zustellung an. Reicht es, das die Handelsware binnen von einem Monat am Reiseziel sein soll, oder sollte die Handelsware in 48 Stunden oder sogar in13 Stunden am Ziel sein? Welche Art von Handelsprodukten müssen Sie versenden? Sind es nur Geschenke oder ist das Produkt groß und schwer. Müssen Sie Gefahrgut oder frostige Ware verschicken? Auch können Sie hinterfragen, ob der Fuhrherr alle Dokumente zur Verfügung stellt. Ein Lieferschein bei Transporten außerhalb von Deutschland ist Pflicht. Wenn Sie nicht mit den normalen Versender zusammenarbeiten möchten, können Sie Ihre Ladegut auch in eine preisgünstige Frachtbörse setzen oder direkt Kontakt zu selbständigen LKW Fahrern aufnehmen.

Verschicken Sie Schächtelchen oder Waren, sind logischerweise die Kurierdienste verantwortlich. Diese bieten abweichende Lieferzeiten an. Sie haben die Möglichkeit der normalen Sendungen, der Expresssendungen, der Overnightsendung.

Ist es außerordentlich in engem Zeitrahmen oder die Handelsgüter sind besonders wertvoll, sollten Sie einen Selbständigen Kurierfahrer auswählen, der die Produkte just in time zum Ziel befördert. Die Ware werden eingeladen und dann meist ohne Umladung auf dem kürzesten Wege zum Reiseziel befördert. Das ist so gut wie immer die beste Gelegenheit Artikel von B nach A zu befördern.

Rascher ist hier häufig nur der Kurier per Flugzeug. Diese holt die Produkte vom Versender ab. Fährt mit seinem Fahrbarer Untersatz zum naheliegenden Verkehrslandeplatz, fliegt zum Destination. Dann leiht er sich einen Mietwagen und bringt die Artikel auf direktem Wege zum Empfänger. Noch schneller geht es nicht.

Die Lok bietet auch einen guten Service an. Hier gibt der Beauftragte das Päckchen an einem Haltestelle in der Nähe des Versenders ab, die Lokomotive befördert es dann weiter zu einem Bahnhof in der Nähe des Zieles. Hier wartet dann ein zusätzlicher Bevollmächtigter und befördert das Päckchen zum Empfänger.

Haben Sie etwas mehr zu befördern, bspw. Paletten, Gitterboxen oder ähnliches, dann ist im Regelfall die Spedition die richtige Auswahl. Die Waren werden geholt und bei dem Transportunternehmen gesammelt. Ihre Palette wird mit einem großen Lastzug zu einem Treffpunkt in der Nähe des Ablieferpunktes geliefert.

Wie Sie sehen gibt es für alle möglichen Güter und Zeitplänen eine richtige Möglichkeit!

Leave a Comment

Previous post:

Next post: