Mit dem richtigen Kühlmöbel durchstarten

by Nadja on April 19, 2012

Alfred Heiler @pixelio.de

Welch eine tolle Erfindung ist doch so ein Kühlschrank. Kaum ein Haushalt kann es sich leisten, auf einen zu verzichten. Erst recht in der Gastronomie ist der Verzicht auf den Kasten nicht mehr vorzustellen. Das war lange Zeit ganz anders. Früher musste Fleisch gepökelt oder geräuchert werden, um es lange haltbar zu machen. Auch das Einwecken in klobige Gläser war ein probates Mittel. Allerdings war es auch schon bekannt, dass das Einfrieren eine gute Alternative bildet. Nur die technische Lösung ließ verhältnismäßig lange auf sich warten. Für die Eisschränke alten Kaliebers musste Eis extra gekauft und heran geschleppt werden. Ein Vorgang, der sich durch den Schmelzprozess turnusmäßig wiederholte. Welch ein Glück, das man heute einfach diesen Griff in der Küche betätigt und damit die Tür zu Arktis aufmacht. Auch wenn sich dahinter keine Eisbären verbergen, es sei denn sie folgen einem sehr eigenartigen Speiseplan, dann kann sich doch so einiges Exotisches hinter dieser Tür verbergen. Natürlich sind es auch die einfachen Dinge beim Essen, die der Kühlung bedürfen. Die Packung Eier, der Liter Milch, Gemüse, Marmeladen, Käse, Wurst und so ziemlich alles, was das Herz oder besser der Magen begehrt.
Alle diese Dinge bleiben frisch und lange haltbar mit dem richtigen Accessoire, dem Kühlschrank. Wenn der einmal kaputt geht, ist das Geschrei groß. Nicht nur die Nahrung, auch der Kühlschrank muss sich lange halten. Dann darf es auch kein klobig, hässliches Stück sein, sondern soll schon zu dem Rest der Küche passen. Wenn das nützliche Stück neben der Haupteigenschaft zu kühlen dann auch noch leise und kaum Strom verbraucht ist es ideal. Aber wo lässt sich das gewünschte Objekt finden? Genügend Auswahl hat auf jeden Fall www.kaelte-berlin.com Hier findet man so ziemlich alles zum Thema Kühlmöbel. Damit auch weiterhin das gut gelungene Risotto oder die selbst gemachte Pizza für die nächsten Tage im Kühlschrank auf einen wartet.

Leave a Comment

Previous post:

Next post: