Magnesiummangel – Was hilft?

by Nadja on December 1, 2011

Die meisten Sportler kennen das Problem: Mitten im Lauf stellt sich auf einmal ein Wadenkrampf ein und man kann den Wettkampf oder die Sportübung nicht fortsetzen. Oft genug ist Magnesiummangel dafür die Ursache.

Gründe für Magnesiummangel im Körper

Die Gründe für Magnesiummangel sind vielfältig. Zum einen ist da die Unterernährung infolge von Diäten oder zu geringer Nahrungsaufnahme im Alter. Auch der Verzehr von zu wenig magnesiumreicher Nahrung kann ein Grund für Magnesiummangel sein. Starke körperliche Belastung -etwa durch Sport- ist eine weitere Ursache. Manchmal spielen auch Krankheiten wie Diabetes eine Rolle, da diese, ebenso wie starke körperliche Belastung, zu einem erhöhten Magnesiumverlust führen können.

Lösungsmöglichkeiten

Der Schlüssel zur Vermeidung beziehungsweise Überwindung von Magnesiummangel ist eine gute und ausgewogene Ernährung. In diesem Zusammenhang empfiehlt sich der Verzehr magnesiumreicher Speisen wie Grüngemüse, Fisch oder Nüssen. Sportler tun gut daran zusätzlich vor dem Wettkampf eine Magnesiumtablette zu nehmen und nach dem Wettkampf ein magnesiumreiches Getränk zu konsumieren. Als ein magnesiumreiches Getränk empfiehlt sich besonders kalziumreiches Mineralwasser oder Mineralwasser aus einer Dolomitenquelle. Letzteres besitzt in aller Regel einen noch höheren Magnesiumgehalt als kalziumreiches Mineralwasser.

Leave a Comment

Previous post:

Next post: